Feiern im feinsten Zwirn!

Unter dem bereits inflationär gebrauchten Motto „Feiern im feinsten Zwirn – Nobel geht die Welt zugrunde!“ möchten wir euch eine Z.A.K.K.-Soliparty der etwas anderen Art präsentieren.

Dieser exquisite Abend wird eine Mischung bieten aus oberflächlicher Dekadenz und alternativer Kultur. Da das genaue Abendprogramm noch in den Kinderschuhen steckt können wir euch nur so viel verraten: Neben den gewohnten Z.A.K.K.-Riten und Abläufen wird es einen edlen Sektempfang und vegane Häppchen geben. Außerdem wird Abendgarderobe erwünscht sein (also schnell Heim zu den lieben Eltern und in den Schrank gekuckt, ob das Kleid / der Anzug von der Konfirmation noch passt)!

Wir sehen uns…

Z.A.K.K. BLEIBT!

nobelgehtdieweltzugrunde2

Fernsehen, essen, tanzen, feiern….!

Hey hey ihr lieben Leute von Nah und Fern wir haben hier für euch nen kleinen Erinnerungspost, damit ihr nicht vergesst was noch so los ist bei uns:

Am Mittwoch den 19.12 gibt es eine kleine „Abschiedsmittwochskneipe“, da es vermutlich die letzte in diesem Jahr sein wird. Alle die kommen sich herlichst dazu eingeladen VEGANE Leckereien mit zubringen. Außerden wird noch eine Dokumentation gezeigt werden (merh infos HIER).

Am Freitag den 21.12 wird im Z.A.K.K. ein „WHYnachstkonzert“ stattfinden. Auch hier wirds neben der Musik von „Zwei Tage: ohne Schnupftabak“ und „a great Volcano“, ne Doku über subkultur in Europa geben!

So nun zum Samstag den 22.12, da gibts eine „Weltuntergangsparty“, da der Mayakallendar aufhört geht die Welt unter[oder so ;)]. Deswegen feiern wir lachend und mit bester Stimmung den Untergang!

Wir sehen uns

Z.A.K.K. BLEIBT!

Ohne Mampf kein Kampf!

Hallo liebe Leute egal ob von Nah oder Fern, heute haben wir vor allem für die vegan lebenden Menschen unter euch eine wichtige Ankündigung zu machen:
Am Samstag den 15. Dezember wird es im Z.A.K.K. wieder einmal einen „Veganen Stammtisch“ geben.
Das heißt für euch, dass wir uns ab 15Uhr im Z.A.K.K. treffen zum gemeinsamen Kochen, Essen „Fernsehen“, Lachen, Trinken und Spaß haben. Ab 15Uhr werden die Pforten geöffnet und wir beginnen zusammen zu kochen. Danach werden wir gegen 18Uhr die leckeren Veganitäten verspeisen und uns gegen 20Uhr die Dokumentation ‚ANIMAL LIBERATION – history in the making‘ ansehen (ggf. mit anschließender Diskussionsrunde).

Bitte bringt einen veganen Kuchen, einen Salat oder einen Snack mit, damit jede*r etwas vom Buffet abbekommt. Darüber hinaus wird auch vor Ort gekocht werden – auch da gilt – bitte mithelfen! 😉
Wenn ihr hier auf Facebook zusagt, bitte beachtet, dass wir an der Anzahl der Zusagenden die Essensmenge ausrichten, daher bitte halbwegs zuverlässig zu- oder absagen (die Menschen unter euch die Facebook meiden, können auch gerne einen Kommentar auf der WordPress-Seite hinterlassen).

Der Dokumentarfilm besteht aus mehreren Kurzdokumentationen, welche verschiedene Aktionen und Handlungen der Tierbefreiungsbewegung zeigen. Angefangen von klassischen A.L.F. Aktionen in britischen Tierversuchs-Laboren und Pelzfarmen, bis hin zu den legendären „Reisen“ der Sea-Shepherd Flotte und vieles vieles mehr…

Wir sehen uns!

Z.A.K.K. BLEIBT!

farbe

Filmvorführung in der Mittwochskneipe am 19.12.

Liebe Zakkatistas und all ihr anderen interessierten Menschen von Nah und Fern:
In der Mittwochskneipe am 19.Dezember werden wir neben dem üblichen Kneipenbetrieb eure Gehirne mit Informationen speisen. Das heißt, dass gegen 19.30Uhr die Dokumentation „Ein kleines bisschen (von so viel) Wahrheit“ gezeigt werden wird. Nach dem Film besteht natürlich auch wieder die Möglichkeit zur Diskussion darüber.

Für alle die bereits jetzt schon wissen wollen worum es gehen wird, hier die Doku-Beschreibung:
„Was mit einem Streik der Lehrer*Innen für bessere Löhne und soziale Bedingungen begann, führte im Sommer 2006 zu einer beispiellosen Rebellion und breiten Solidarisierung der Bevölkerung im südmexikanischen Staat Oaxaca. Über Monate hinweg werden Straßen blockiert, Regierungsgebäude besetzt, die Stadt in Selbstverwaltung regiert und die Absetzung des verhassten Gouverneurs Ulises Ruiz Ortiz gefordert.
Die Protagonist*Innen selbst berichten in vielseitigen Interviews über den Ablauf und die Hintergründe der Rebellion. Eine Schlüsselrolle spielen dabei ein TV- und 14 Radiosender, die von Aktivist*Innen der Grasswurzel-Bewegungen besetzt werden. Die Sender entwickeln sich zum wichtigsten Kommunikationsinstrument im Kampf für soziale, ökonomische und kulturelle Gerechtigkeit.

‚Die Kommune von Oaxaca‘, wie sie von einigen bezeichnet wird, sieht sich einer blutigen Repression ausgesetzt, die an die lateinamerikanischen Diktaturen der 70er Jahren erinnert.
„Was mit einem Streik der Lehrer*Innen für bessere Löhne und soziale Bedingungen begann, führte im Sommer 2006 zu einer beispiellosen Rebellion und breiten Solidarisierung der Bevölkerung im südmexikanischen Staat Oaxaca. Über Monate hinweg werden Straßen blockiert, Regierungsgebäude besetzt, die Stadt in Selbstverwaltung regiert und die Absetzung des verhassten Gouverneurs Ulises Ruiz Ortiz gefordert.
Die Protagonist*Innen selbst berichten in vielseitigen Interviews über den Ablauf und die Hintergründe der Rebellion. Eine Schlüsselrolle spielen dabei ein TV- und 14 Radiosender, die von Aktivist*Innen der Grasswurzel-Bewegungen besetzt werden. Die Sender entwickeln sich zum wichtigsten Kommunikationsinstrument im Kampf für soziale, ökonomische und kulturelle Gerechtigkeit.

‚Die Kommune von Oaxaca‘, wie sie von einigen bezeichnet wird, sieht sich einer blutigen Repression ausgesetzt, die an die lateinamerikanischen Diktaturen der 70er Jahren erinnert.

„Ein kleines bisschen von so viel Wahrheit“ führt mit viel Geschick das Videomaterial von mehreren engagierten Medienmacher*Innen zusammen. Das Ergebnis ist eine intime und atemberaubende Erzählung von historischer Bedeutung.“
„Ein kleines bisschen von so viel Wahrheit“ führt mit viel Geschick das Videomaterial von mehreren engagierten Medienmacher*Innen zusammen. Das Ergebnis ist eine intime und atemberaubende Erzählung von historischer Bedeutung.“

Wir sehen uns!

Z.A.K.K. BLEIBT!

filmposter2